Mittagstisch Frenke Burg Startseite

 

Gemäss Laufbahnverordnung, Stand 1.8.2016. Gültig für ab 2016/17 in die erste Sekundarklasse eingetretene Schülerinnen und Schüler.

Zwischen den Niveaus besteht grosse Durchlässigkeit. Nebst der Repetition oder dem Niveauabstieg ist unter gewissen Voraussetzungen auch der Aufstieg in ein höheres Niveau möglich.

 

Beförderungsbedingungen

Befördert wird, wer in den Beförderungsfächern höchstens drei Noten unter 4 aufweist und mindestens doppelt so viele Pluspunkte (über 4) hat als Minuspunkte (unter 4).

Massgebend ist der Durchschnitt aus allen Pflicht- und Pflichtwahlfächern von mindestens 5.0 bzw. die

*Punktesumme von mindestens 40 in den Fächern:

1. Kl.: 2 x D, 2 x M, 2 x Bio, F, E

2. Kl.: 2 x D, 2 x M, 2 x Bio/Ch, F, E

3. Kl.: 2 x D, 2 x M, Bio/Ch, Ph, F, E

 

§45 Verordnung über die Schulische Laufbahn (Stand 1.8.2016)

 

Auf dem höheren Niveau wird die Beherrschung des dort bisher behandelten Stoffes vorausgesetzt, weshalb ein Niveauaufstieg ohne Repetition nicht zu empfehlen ist.

 

Drucken